Die 10 Schwulen-Typen, die du online treffen wirst

Einfach so einen süßen Typen auf der Straße ansprechen? Sich im Club an einen schönen Hintern anschmiegen? Ein No-Go für Schwule! Online-Dating-Seiten sind für schwule Männer fast die einzige Möglichkeit, einen Partner kennen zu lernen, ohne eine Prügelei bei der Partnersuche zu riskieren. Wer das schon eine Weile macht, erkennt sicher den einen oder anderen Schwulen-Typ aus unserer Top-Ten-Liste wieder.

Typ #1: Der Offensichtliche

Schwul sein ist für ihn die größte Entdeckung der Menschheit und der Männlichkeit. Vielleicht hat er lange nach seiner schwulen Seite suchen müssen, vielleicht hatte er sie aber auch schon immer in sich. Fakt ist, er zeigt jedem stolz, dass er ein Schwuler ist. Die Regenbogenflagge gehört zu seinem Inventar und man sieht es ihm einfach an. Dabei kann er noch so durchtrainiert und fit sein.

Typ #2: Der Sanfte

Eigentlich ist er eher Frau als Mann. Das kann auf viele Schwule sehr attraktiv wirken. Ein ganzer Kerl ist der Weichgespülte jedenfalls sicher nicht! Er hat weiche Züge, was ihn richtig süß aussehen lässt. Er ist attraktiv, aber nicht auf die kantig-männliche Art und Weise. Durchsetzungsvermögen gehört nicht zu seinen Stärken, dafür ist er aber immer für Dich da, wenn Du ihn brauchst. Er ist ein bisschen zu weich, um hetero zu sein - das macht ihn zum perfekten Schwulen.

Typ #3: Die männliche Tussi

Ihm fehlt nur noch Handtasche und Make-Up und er wäre das perfekte Mädchen. Seine Gesten, seine Blicke, seine Wortwahl - alles an ihm wirkt weiblich. Wenn Du mit ihm gesehen wirst, kannst Du Dir sicher sein, dass er nicht als Dein bester Freund durchgeht!

Typ #4: Der Romeo

Manche Schwule sind echte Romeos. Sie haben einen Partner nach dem anderen, beteuern jedem die unsterbliche Liebe - und flirten nebenher auf dem Online-Dating-Portal schon wieder mit dem Nächsten auf ihrer Liste. Wenn Du ebenfalls zu den Romeos gehörst, dann hast Du es mit diesem Typ wunderbar leicht und unkompliziert. Aber wenn nicht, nimm Dich in Acht... denn Romeos sind echte Herzensbrecher.

Typ #5: Der Romantiker

Er steht auf Kerzen, Raumdüfte und Räucherstäbchen. Herzchen-Konfetti und rote Rosen sind für ihn das Größte. Wenn Du bisexuell bist und manchmal doch die weibliche Seite vermisst, dann hat das mit dem Romantiker ein Ende - denn gegen so viel Sinn für Romantik kommt nicht einmal eine Frau an. Am besten kriegst Du ihn übrigens mit einem Überraschungs-Picknick, einem Fotogeschenk oder den vielen anderen Dating-Tipps für romantikbegeisterte Frauen!

Typ #6: Der schwule Macho

Macho sein ist Männersache. Daran ändert auch das Schwulsein nicht. Wenn Du keine unordentlichen Haushalte und hochgeklappte Toilettensitze erleben willst, dann ist der schwule Macho nichts für Dich. Wenn Du aber einen Partner suchst, den Du unter den Tisch trinken und zum Fußballabend mitnehmen kannst, dann ist er für Dich der Richtige!

Typ #7: Der Fitness-Freak

Er ist so durchtrainiert und sexy, dass all Deine schwulen Freunde Dich um diesen scharfen Fitness-Fanatiker beneiden werden. Er verbringt seine Abende und Wochenenden im Fitnessstudio - und das macht ihn zum perfekten Mann für Dich, wenn Du das auch gerne tust. Beim ersten Besuch in seiner Wohnung werden Dir lauter Protein-Shakes, Hanteln und Heimtrainer auffallen und Du siehst ihn fast nur im Muskelshirt, denn er muss ja zeigen, was er hat. Fitness-Freaks sind übrigens auch sehr gepflegt und körperbewusst - an jeder Stelle des Körpers...

Typ #8: Der Metrosexuelle

Metrosexuell ist eigentlich die Bezeichnung für einen Heteromann, der meist in einer Großstadt lebt und extrem viel Wert auf sein äußeres Erscheinungsbild legt. Dass das aber eher auf schwule Männer zutrifft und unter den Schwulen keine Neuheit mehr ist, das hätten sich die Modemagazine bei der Erfindung des Begriffs früher überlegen sollen! Er lebt in der City, kennt nicht nur die schicksten Kunstgalerien, sondern hat eine eigene Sammlung an Anti-Aging-Cremes, Make-Up etc. Er weiß, wie ein guter Cocktail gemixt wird, kennt die angesagtesten Szene-Bars und erwartet auch von Dir ein modisches Gespür, ein mehr als gepflegtes Auftreten und einen Sinn für die schönen Seiten der Big City.

Typ #9: Der Traditionsbewusste

Er hat einen bodenständigen Job. Einen lückenlosen Lebenslauf. Seine Familie ist ganz normal und hat sein Schwulsein schon längst akzeptiert. Man merkt es ihm gar nicht an - außer, man weiß es oder hat den sechsten Sinn dafür, Er kleidet sich normal, spricht normal, kann auch ganz normal mit Deiner Schwester umgehen. Irgendwann kann er sich ein Häuschen, vielleicht sogar Kinder vorstellen und steht einer Heirat nicht unaufgeschlossen gegenüber.

Typ #10: Der Normalo

Er hat einen ganz alltäglichen Beruf. Eine ganz alltägliche Wohnung. Seine Freunde sind vollkommen gewöhnlich. In einer Menschenmenge fällt er gar nicht weiter auf. Ja, es gibt ihn wirklich: den ganz normalen Schwulen, der durch nichts auffällt und den Du überall hin mitnehmen kannst, ohne Dir Gedanken über seltsame Verhaltensweisen oder Wesenszüge zu machen. Das ist erstens entspannend für Dich, zweitens kannst Du Dir mit dem ganz normalen Schwulen eine echte Zukunft aufbauen. Nur eben mit dem Unterschied, dass Dein Partner männlich statt weiblich ist - und auch damit hat er einen so normalen Umgang, dass Deine Mitmenschen nicht anders können werden, als ihn als vollwertigen Partner an Deiner Seite zu akzeptieren.

 

Haftungsausschluss: Wir bemühen uns sehr, Ihnen wertvolle und zuverlässige Informationen über alle von uns bewerteten Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Um Ihnen diese kostenlose Dienstleistung zur Verfügung zu stellen, verwenden wir auf unseren Seiten Links, über die wir Provisionen für Ihre Weiterleitung auf die Webseite des Verkäufers erhalten. Wir garantieren, dass dies keinen Einfluss auf die von uns gezeigten Inhalte und das präsentierte Material hat, jedoch die Positionierung auf unserer Seite beeinflusst und nur unsere Bemühungen unterstützt, Ihnen die bestmöglichen und relevantesten Informationen zugänglich zu machen.

5 Beste Dating-Seiten